Startseite


Gottesdienstordnung vom 17.10. bis 02.11.2020

Seit Samstag 10. Oktober 2020 finden die Rosenkranzgebete
vor den Sonntagvorabendmessen wieder statt.


GEWINNSPIEL
Innehalten und sich überraschen lassen

Tag für Tag regt der Vivat!-Adventskalender „Auszeit für die Seele 2020“ dazu an, innezuhalten, sich überraschen zu lassen und sich an die Botschaft des Advents zu erinnern. Warten, Aufbruch, Achtsamkeit und Erfüllung: Das sind die Kernbotschaften der vier Adventssonntage, die vom 1. Advent bis zum 26. Dezember durch Impulse, Geschichten und Bilder stimmungsvoll in Szene gesetzt werden. Dabei bietet der Kalender zahlreiche Anregungen für kleine Rituale, die dazu ermutigen, aus dem Vorweihnachtstrubel auszubrechen und für einen Moment abzuschalten, und ist so eine wertvolle tägliche Erinnerung daran, worum es im Advent wirklich geht: sich auf den Weg begeben zum Licht, das uns Gott mit der Geburt Christi geschenkt hat.

Gewinnen Sie den Vivat!-Kalender in unserer Verlosungsaktion.
Senden Sie uns dazu eine E-Mail und verraten Sie uns, was für Sie persönlich im Advent besonders wichtig ist, sowie Ihre Kontaktdaten.
Einsendeschluss ist der 20.11.2020.

Die fünf Gewinner werden dann im Pfarrbrief veröffentlicht.
Wir wünschen Ihnen viel Glück!
Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.


23. Paketaktion für Kinder und Senioren in Rumänien

Hasselroth: Mit der Vorabendmesse in der kath. Kirche St. Josef in Niedermittlau, die von Pfarrer Rödig gehalten wurde, ist die 23. Malteser Paketaktion für Kinder und Senioren in Rumänien, eröffnet.

Die Region in und um Aiud, in der die Menschen leben für die diese Aktion läuft, wurde im laufenden Jahr nicht nur von der Covid 19 Pandemie heimgesucht, die Stadt und viele Dörfer um die Stadt herum, waren gleich mehrere mal von Hochwassern betroffen. Trotz einer angespannten finanziellen Lage der Ortsgliederung Hasselroth, wurden im Sommer schon einmal weit über 1000,00€ nach Rumänien überwiesen um den Familien zu helfen die im Hochwasser alles verloren haben. Jetzt hoffen wir, das wir zum Ende des besonderen Jahres 2020 vielen Kindern und Senioren noch einmal eine kleine Freude machen können, so Peter Weingärtner.

Ab sofort, sind an den Kindergärten Krähenwald, Evang. Kita Niedermittlau, Altenmittlau, St. Anna Somborn, St. Vincenz Neuses, Nussbaum Horbach, Eichenhain Rodenbach, Kinderoase Gelnhausen, Maria- Königin Meerholz, Spieleträume Gondsroth, KITA Neuenhaßlau und dem Kiga in Bieber leere Pakete und Packlisten zu bekommen. Ab Montag können auch leere Pakete an folgenden Schulen abgeholt werden: Kopernikusschule Somborn, Kreisrealschule Bad Orb, Kaufm. Schule Hanau, Hasselbachschule Neuenhaßlau, Auwiesenschule Niedermittlau, Schule der bunten Raben Horbach, Regenbogenschule Bernbach und Alte Dorf Schule Gondsroth sowie Freitag von 19:30 bis 21:00 Uhr beim Malteser Hilfsdienst in Hasselroth Gondsroth.

Fertig gepackte Pakete können bei EDEKA Benzing, EDEKA Lauber, EDEKA Habig, REWE Herröder und TEGUT Somborn & Altenhaßlau erworben werden.

Mehr lesen auf der Webseite Malteser-Fulda.de


Redaktionsschluss für die kommenden Pfarrnachrichten und letzte Annahme von Messintentionen und Hinweisen für den Zeitraum 31.10. bis 15.11.2020 ist am Dienstag, 10.11.2020.


Die Firmung im Jahr 2020
feiern wir am Sonntag, den 25. Oktober 2020 um 10:00 Uhr
in der St-Bartholomäuskirche Bernbach.

Den festlichen Gottesdienst der Firmung feiert mit uns Generalvikar Prälat Christof Steinert.

Seit letztem Jahr bereiten sich die jungen Firmbewerberinnen und Firmbewerber aus den Kirchengemeinden St. Markus Altenmittlau und St. Bartholomäus Bernbach unter den möglichen Bedingungen anlässlich der Corona-Pandemie auf ihre Firmung vor und setzen sich intensiv mit ihrem persönlichen Glaubensleben auseinander.

Für Sonntag, den 25. Oktober werden für die Eucharistiefeier mit Firmspendung am Vormittag in Bernbach keine Anmeldungen entgegen genommen. Die Kirche ist für die Firmlinge und ihre Familien reserviert. (Eventuelle Intentionen wurden auf den 01. November verlegt)

Zu den bevorstehenden Novenen mit den Firmbewerbern laden wir alle Gemeindemitglieder recht herzlich ein:
am Dienstag, 22.10.2020 um 19:00 Uhr in St. Markus Altenmittlau und
am Donnerstag, 24. Oktober um 19.00 Uhr in St. Bartholomäus Bernbach

Die Heiligen Messen am Dienstag in A und am Donnerstag in B entfallen – die Intentionen wurden entsprechend verschoben.


Termine zu Allerheiligen/Allerseelen
Gräbersegnung in Altenmittlau

Am Samstag, den 31.10.2020 um 15:00 Uhr Gräbersegnung auf dem Friedhof.
Am Montag, den 02. November 2020 um 18:00 Uhr Hl. Messe zu Allerseelen
zu Ehren der Verstorbenen der Kirchengemeinde des vergangenen Jahres.


Musikalisches Abendlob zu Christkönig
am Sonntag, 22. November 2020 um 17:00 Uhr
in der St. Markus-Kirche Altenmittlau

Mitwirkende:
Harald Höfler (Saxophon, Gesang)

Dorina Reichling (Gesang und Piano)
Uwe Gesierich (Trompete, Flügelhorn, Gesang)
Markus Noll (Orgel, Piano)

Eine vorherige Anmeldung ist aufgrund der großen Nachfrage zwingend notwendig. Bitte melden Sie sich zu den Öffnungszeiten des Pfarrbüros in Altenmittlau telefonisch (Tel. 06055-2252) an.


Heizung der Pfarrkirche St. Markus Altenmittlau

Nach einem herrlichen September hat nun der Herbst unweigerlich Einzug gehalten und damit beginnt nicht nur zuhause sondern auch in der Kirche die Heizperiode. Unsere Pfarrkirchen werden mit einer Gebläseheizung beheizt, die die warme Luft über Schächte im Boden in den Kirchenraum einbläst. In Zeiten von Corona ist diese Art des Heizens mit dem Risiko der Verbreitung der sogenannten Aerosole verbunden. Nach Rücksprache mit dem Bistum und dem Heizungsbauer haben wir die Heizung so eingestellt, dass die Temperatur von 17 °C etwa 30 Minuten vor dem Beginn der Gottesdienste erreicht ist. Die Heizung schaltet dann ab und es kommt zu keiner weiteren Luftverwirbelung bis zum Ende des Gottesdienstes. Nach den Gottesdiensten wird die Kirche kurz und kräftig quer gelüftet und somit ein Großteil der Aerosole herausgelüftet. Temperatur und Luftfeuchtigkeit bleiben jedoch in einem Bereich, der auch das Inventar der Kirche (insbesondere die Orgel) nicht schädigt. Die Temperatur außerhalb der Gottesdienste liegt bei 12 °C. Bedingt durch den größeren Abstand zueinander kann es sich in der Kirche jedoch kälter anfühlen als es tatsächlich ist, besonders bei längerem Sitzen. Bitte berücksichtigen Sie dies bei der Wahl der Garderobe. Sollten Sie Fragen oder Anregungen haben, sprechen Sie uns gern an.
Ihr Verwaltungsrat St. Markus Altenmittlau

In Corona-Zeiten können wir beim Gottesdienst die Kollektenkörbchen zur Verringerung einer Infektionsgefahr nicht durch die Reihen gehen lassen.
Sie stehen aktuell an den Ausgängen und werden dort –verständlicherweise- leicht übersehen. Das hat zur Folge, dass die Kollekten sehr stark geschrumpft sind. Viele der Kollekten sind für die bekannten sozialen Projekte bestimmt, einige auch für die Gemeinde und für die Unterstützung des Gemeindelebens Wir danken Ihnen, wenn Sie uns auch weiterhin mit Ihren Spenden unterstützen.


Bistum Fulda warnt vor Dynamik der Corona-Situation
Generalvikar: Sitzungen „auf das notwendigste Maß beschränken“

Fulda / Kassel. Mit Blick auf die stark steigenden Corona-Infektionszahlen weist das Bistum Fulda seine Pfarrgemeinden auf die Komplexität und Dynamik der Lage hin. „Da das Infektionsgeschehen sehr dynamisch und örtlich unterschiedlich ist, kommt es in den einzelnen Landkreisen und Städten – auch bezogen auf das kirchliche Leben – zu unterschiedlichen Regelungen“, heißt es in einem vom Generalvikariat Fulda verschickten Rundschreiben. Wie aus einer am Sonntag (25.) verbreiteten Medieninformation dazu weiter hervorgeht, ist im Bistum Fulda bislang kein einziger Fall bekannt geworden, bei dem die Teilnahme an einem katholischen Gottesdienst zu einer Ansteckung geführt hätte: „Die strenge Beachtung aller Vorschriften und Hygiene-Regeln kann dazu beitragen, dass dies auch in den nächsten Wochen bleibt.“

Mehr lesen auf Bistum-Fulda.de



Spendenaufruf der Schirmherrin Elke Büdenbender


Erstkommunion 2021

Die Coronakrise hat uns in der aktuellen Planung der Erstkommunionvorbereitung 2020/21 einen Strich durch die Rechnung gemacht. Die Krise hat uns gezeigt, dass wir kurzfristiger planen müssen, als wir es kennen. Wir bitten daher um Verständnis, dass der Start der Vorbereitung sich etwas verzögern wird.

Für die Erstkommunionvorbereitung 2020/21 gilt:
Kinder, die nach den Sommerferien in die 3. Klasse kommen, sind zur Vorbereitung auf die Erstkommunion 2021 eingeladen. Kinder, die noch nicht getauft worden sind, können im Rahmen der Vorbereitung getauft werden. Ein Eltern-Informationsabend findet für alle Eltern aus Altenmittlau und Bernbach gemeinsam diesmal erst nach den Sommerferien statt am Donnerstag 03. September 2020 um 20.00 Uhr in der Alten Kapelle Altenmittlau (Hauptstraße).

Die Vorbereitung der Kinder soll Ende September 2020 mit Gruppenstunden und Gottesdiensten beginnen. Ein gemeinsames Wochenende ist aktuell vom 19.02.-21.02.2021 in Miltenberg geplant.

Für die Vorbereitung der Kinder in den Gruppenstunden und am Wochenende suchen wir Mütter und Väter, die sich mit den Kindern auf einen spannenden Weg mit Jesus begeben wollen. Diese Katechetinnen und Katecheten werden von Gemeindereferentin Angelika Post unterstützt.

Alle Familien mit Kindern in diesem Alter erhalten von uns im Juni eine Einladung zum Informationsabend. Wenn Sie keine Einladung erhalten, Ihr Kind aber 2021 zur Erstkommunion gehen soll, oder wenn Sie Fragen haben, melden Sie sich bitte bei Gemeindereferentin Angelika Post.

Die Erstkommunion 2021 soll für die Kinder aus Altenmittlau und Bernbach in St. Markus Altenmittlau am Sonntag, 11.04.2021 stattfinden.


EWTN – Katholisches Fernsehen – Der christliche Sender für Familie, Kultur und Kirche.

Hier finden Sie auch viele Gottesdienst Live-Übertragungen.

Auf der Internetseite gottesdienste.ard.de bietet die ARD in Zusammenarbeit mit der evangelischen und der katholischen Kirche Übertragungen und weitere Infos an.

ZUM YOUTUBE LIVESTREAM DER STADTPFARREI FULDA



Liebe Unterstützer der Aktion Oskar hilft,

die Auswirkungen des Coronavirus sind mittlerweile massiv und die Bundesregierung empfiehlt zum aktuellen Zeitpunkt, soziale Kontakte soweit wie möglich zu unterlassen, um Infektionsketten zu unterbinden. Insbesondere sollen ältere Menschen und Risikogruppen geschützt werden. Vielerorts finden bis auf Weiteres keine öffentlichen Gottesdienste statt, damit der Ausbreitung des Coronavirus kein Vorschub geleistet wird.

Traditionell wird die Aktion Oskar hilft hauptsächlich um Ostern, oft auch vor und nach Gottesdiensten, durchgeführt.

Das Team Aktion Oskar hilft möchte an dieser Stelle ausdrücklich darauf hinweisen, dass die Aktion eine ganzjährige Aktion ist. Spenden von unterstützenden Gruppen können jederzeit angenommen werden.

Die mit der Aktion unterstützten Projekte sind für viele Menschen sehr wichtig und bieten einen Funken der Hoffnung. Daher bitten wir unsere Gruppen aus Solidarität und verantwortungsbewusstem Handeln um die Durchführung der Aktion zu einem späteren Zeitpunkt.

Bei der Durchführung ist der Kreativität hierbei keine Grenzen gesetzt. Denkbar ist das Binden von Weihbündeln an Maria Himmelfahrt am 15. August alternativ zu Palmsträußen oder Aktionen zum Erntedankfest im Oktober mit Obstkörbchen usw. Wir freuen uns auf die Verleihung des diesjährigen Oskar Award für die kreativste Idee, um Spenden zu sammeln.

Die Unterstützung der begünstigten Projekte „Frauenprojekt in Südafrika“ und das „Familienprojekt Babi“ bleiben bestehen. Die im Aktion Kit zur Verfügung gestellten Materialien behalten ihr Gültigkeit und können verwendet werden.

Bis dahin wünschen wir Euch: Bleibt gesund!


Neue Internetseite gottesdienste.ard.de

Auf der Internetseite gottesdienste.ard.de bietet die ARD in Zusammenarbeit mit der evangelischen und der katholischen Kirche jetzt einen neuen Service an. ZuschauerInnen und ZuhörerInnen können sich über die nächsten kirchlichen Sendetermine und Gottesdienstübertragungen bei ARD, bei ARD-Alpha und bei den verschiedenen Landessendern informieren, die nach vier Kategorien geordnet sind. In zwei Kategorien, getrennt nach Fernsehen und Hörfunk, sind alle Sendetermine der Gottesdienste in der ARD aufgelistet. Es gibt außerdem Informationen zur Kirche, aus der übertragen wird, sowie zu den Sendzeiten und Liturgien, zur musikalischen Gestaltung oder auch zur thematischen Ausrichtung des Gottesdienstes.
Die Kategorie „Religionen“ informiert über die aktuellen journalistischen Angeboten aus dem Bereich Religion, die im Ersten, bei 3sat, ARD-Alpha, arte und in den neun Landesrundfunkanstalten gesendet werden. Unter der Kategorie „Das Wort zum Sonntag“ sind alle Sendetermine einschließlich der Namen der SprecherInnen erfasst. Alle Sendungen sind mit der ARD-Mediathek verlinkt. Dort sind sie in der Regel für ein Jahr abrufbar.


Liebe Pfarreimitglieder,

wie Sie sicher schon wissen, steht das Bistum Fulda in dem Prozess 2030, der unter anderem eine Neustrukturierung der Pfarreien erfordert.

Für uns im Pastoralverbund Freigericht – Hasselroth heißt das konkret, dass aus den 6 Pfarreien bis spätestens 2030 EINE Pfarrei wird.

Seit Herbst 2018 beschäftigen wir uns im Pastoralverbund mit dieser Thematik und haben nun einen Arbeitskreis gebildet.

Mehr lesen…


Healthcare für Kitaba

„Die Idee kam eigentlich ganz unerwartet bei einem lockeren Gespräch auf dem letzten Pfarrfest im August“, erzählte Manuel Heimrich, der zusammen mit fünf weiteren Bernbachern nach Uganda fliegen und dort Hand anlegen möchte. „Einige von uns saßen mit Pfarrer Patrick Kasaija zusammen und kamen auf das Projekt seiner Krankenstation zu sprechen.“ Als dieser erzählte, was noch alles getan werden muss, hieß es schnell, „Das könnten wir doch machen“. Und schnell war nicht nur den jungen Leuten, sondern auch Pfarrer Kasaija klar, dass es kein lockeres Angebot aus einer „Bierlaune“ heraus war oder gar eine „Schnapsidee“, sondern, dass die Gruppe das Projekt „Wasser und Strom für die Krankenstation“ tatsächlich anpacken will. „Als die Jugendlich ein paar Tage nach dem Pfarrfest vor meiner Tür standen und sagten, sie meinen es ernst, war ich total überrascht, natürlich habe ich mich riesig gefreut, dass sie mich aus eigener Initiative unterstützen wollen“, so Pfarrer Kasaija, der seit 2013 Pfarradministrator in Freigericht-Altenmittlau und Bernbach ist. Seit 2011 baut Pfarrer Kasaija eine Krankenstation in seiner Heimat Kitaba in Uganda auf, um die medizinische Versorgung in der ländlichen Gemeinde mit einem weiten Hinterland zu verbessern.

Weitere Infos & Spendenkonto

Mehr Infos auf der Webseite kitaba-health.de