Krippenspiel 24.12.2021


Nachdem das Krippenspiel 2020 coronabedingt ausfallen musste freuten sich alle, dass es am 24.12.2021 wieder aufgeführt werden konnte.

Diesmal startete die Erzählung in der heutigen Zeit in einem Museum. Zwei Mädchen gelangten durch ein „magisches Haus“ zurück in die Zeit von Jesu Geburt. Sie trafen Kaiser Augustus und seinen Boten und begleiteten Maria und Josef bei ihrer Herbergssuche. Auch das Erscheinen des Engels durften sie miterleben. Nachdem sich auch die drei Könige auf den Weg gemacht hatten und dem Stern gefolgt waren, erfolgte die große Schlussaufstellung mit allen Teilnehmern.
 
Der Aufführung war eine fleißige Probenarbeit der Kinder unter Leitung des Krippenspielteams vorausgegangen. Da das Darstellerteam verkleinert werden musste, verkörperten einige Kinder mehrere Rollen. Begleitet wurde das Krippenspiel durch den Diakon Michael Harth, der sich auch freute, dabei sein zu können.
 
Für die musikalische Begleitung sorgten einige Musiker aus dem Jugendorchester des MVA. Die Leistungen der jungen Darsteller und Musiker wurden dann auch entsprechend mit viel Applaus bedacht. Alle Krippenspielbesucher waren sehr zufrieden mit der gelungenen Aufführung.


 

error: Inhalte sind geschützt! Es ist nicht gestattet diese zu kopieren!